Fortbildung zur
Einführung in die motivierende Gesprächsführung

Jetzt kostenlos teilnehmen!

Wir freuen uns sehr, dass Sie Programmpartner*in von M@dita sind! Grundlage für die Programmpartnerschaft ist der Versorgungsvertrag nach § 140a SGB V, der eine Teilnahme an der Fortbildung zur Einführung in die motivierende Gesprächsführung einschließt. Wir bieten Ihnen eine kompakte Fortbildung in neun Unterrichtseinheiten – entweder als Tagesseminar oder als Online-Seminar (zu je zwei Terminen).

Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten Sie eine entsprechende Bescheinigung und Fortbildungspunkte.

-> Die 9 UE sind dem Bereich Methodenkompetenz zugeordnet (wichtig für Hebammen)

-> CME-Punkte für Ärzt:innen werden aktuell beantragt.

Anmeldung zur Fortbildung

Melden Sie sich hier verbindlich zur “Einführung in die motivierende Gesprächsführung“ an. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos. Sollten Sie nicht teilnehmen können, geben Sie uns bitte rechtzeitig Bescheid, damit wir den Platz neu vergeben können.

Lesen Sie gründlich die AGB. Hier erfahren Sie auch, wie Sie den Link zur Teilnahme sowie die zugehörigen Unterlagen erhalten.

Bitte beachten: Sie können an der Fortbildung zur Einführung in die motivierende Gesprächsführung nur teilnehmen, wenn Sie dem Versorgungsvertrages gemäß § 140a SGB V „M@dita“ bereits beigetreten sind.

Verwenden Sie bei der Anmeldung dieselben Daten, die Sie in Ihrer Beitrittserklärung angegeben haben (Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und Profession).

Weitere Termine in Planung!

Online-Seminar I 12. und 19.01.2022 I 16.30 – 19.30 Uhr

Online-Seminar I 04. und 11.05. 2022 I16.30 – 19.30 Uhr

Tagesseminar in Eckernförde I 17.08.2022 I 09.30 – 17.30 Uhr

Online-Seminar I 05. und 12.10.2022 I 16.30 – 19.30 Uhr

Ist ein Termin für Sie passend? Lassen Sie Ihre Teilnahme gerne unter Info@madita.online für diesen Termin vormerken.

Ziele der Fortbildung

  • Sie wissen, was motivierende Gesprächsführung ist.
  • Sie können mit Widerstand und Ambivalenz in Förderprozessen umgehen.
  • Sie können die Grundhaltung der motivierenden Gesprächsführung in ihre Arbeit mit Suchterkrankten integrieren.
  • Sie erhalten neue Impulse für eine empathische Beziehungsgestaltung die Eigenmotivation des / der jeweiligen Gesprächspartner*in herauszuarbeiten und für Veränderungsplanung verfügbar zu machen.

Inhalte der Fortbildung

Das Seminar vermittelt die wesentlichen Grundannahmen, die Grundhaltung und notwendigen Mikrofertigkeiten in der motivierenden Gesprächsführung. Inhalt und Aufbau des Seminars orientieren sich an der neuesten Überarbeitung von „Motivational Interviewing“ (Miller und Rollnick, 2013).

Die Grundlagen der motivierenden Gesprächsführung werden alltagsnah und praxisorientiert erprobt. Im Mittelpunkt steht eine Grundhaltung, welche das Erkennen und Nutzen von Änderungswünschen fördert und gleichzeitig den gelingenden Umgang mit Ambivalenz und Widerstand in der Interaktion ermöglicht.